In eigener Sache: Zeugenaufruf

Im Nachgang der Demonstration von FreiSeinFreiburg am Samstag den 3. Dezember 2022 in Freiburg mußten mehrere Strafanzeigen gegen Unbekannt gestellt werden. Zeugen der Vorfälle oder Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Freiburger Polizei zu melden, den Veranstalter zu kontaktieren oder sich direkt hier zu melden. Zu den beiden Vorfällen:

  • Eine Körperverletzung ereignete sich in einer Seitenstraße am Friedrichsring am Rande der Demonstration ab ca. 15:00 Uhr. Ein unbekannter Mann versuchte einer abseitig vom Demonstrationszug stehenden Teilnehmerin einen Stapel Flyer zu entreißen und schleifte sie dabei mehrere Meter über die Straße. Die Frau verlor dabei das Gleichgewicht, stürzte mit dem Kopf auf den Boden und zog sich Verletzungen zu.
  • Eine Sachbeschädigung ereignete sich in der Nacht auf Samstag den 3. Dezember 2022 an einem Anhänger des Veranstalters. Unbekannte zerstörten hierbei die Reifen des Fahrzeugs.

Es werden Zeugen der Vorfälle sowie Hinweise auf die unbekannten Täter gesucht. Die unbekannten Täter könnten aus dem linksradikalen Spektrum um die Szene-Gruppierung „Querbremsen“ oder aus lokalen Gruppen von Antifa oder Freivac stammen. Im ersten Fall sind auch radikale Impf- und „ZeroCovid“-Anhänger nicht auszuschließen.