Autokorso vom 28.09.2021 (Freiburg)

Der Autokorso am Dienstag den 28. September 2021 führte durch die Ortschaften Schallstadt, Bad Krozingen, Biengen, Mengen, Munzingen, Tiengen und Opfingen. Bis auf wüste Beleidigungen und einen tätlichen Angriff auf einen Teilnehmer durch eine einzelne aufgehetzte Anwohnerin gab es überwiegend positives Feedback.

Dies war der erste Korso nach der Bundestagswahl. Im Vorfeld der Wahl hatte Youtube angekündigt Hinweise auf Wahlbetrug löschen zu wollen. Nun nach der Wahl dreht sich die Spirale der Zensur auf der digitalen Plattform scheinbar immer schneller. Vor wenigen Tagen löschte Youtube den kompletten Kanal der Nachrichtenagentur RT (Quelle). Auf Youtube ist der deutschsprachige Kanal von RT das fünftgrößte Portal der Kategorie Nachrichten und Politik. Das Außenministerium Russlands kritisierte die Löschung als „offensichtliche Manifestation von Zensur und Unterdrückung der Meinungsfreiheit“ und eine „beispiellose Informationsaggression“. Die russische Medienaufsicht Roskomnadsor forderte von der Youtube Mutter Google die Wiederherzustellung des Kanals unter Hinweis auf die russischen Mediengesetze. Der Konzern müsse andernfalls in Russland mit Geldstrafen und Sperrungen rechnen (Quelle).

Fotos: pressbynick