Auf dem Weg ins Spritzen-Abo

Die Haltbarkeit politischer Wahrheiten ist inzwischen kurz geworden und liegt bei wenigen Monaten.

Quelle

Nach dem Willen der politischen Akteure werden Spritzen ein wesentliches Element der neuen kapitalistischen Wunderwelt sein.

Leider keine Ironie

Gesundheitsminister Spahn zu Folge solle „Boostern nach 6 Monaten die Regel und nicht die Ausnahme werden“. Es ist wenig Fantasie notwendig, um daraus zu schließen, dass nach Ablauf von 6 Monaten der persönliche „Green Pass“ (EU Impf-Zertifikat) wieder seine Gültigkeit verlieren wird, so wie dies in Israel bereits heute der Fall ist.

Boostern nach 6 Monaten sollte Regel nicht Ausnahme werden [Video]
Das Beispiel Italien macht überdies deutlich, wie der „Green Pass“ als Mittel dienen wird, um die Bevölkerungen unter Kontrolle zu halten. In Italien versucht die Regierung Draghi zu erreichen, dass alle Menschen ohne „Green Pass“ keiner legalen Arbeit mehr nachgehen können. Wer sich dem Spritzendiktat der Regierung nicht unterwirft könnte seinen Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten.

Quelle

Ähnliche Ankündigungen spielen sich derzeit auch in Österreich ab.

Spritzen-Abo demnächst auch in Österreich

Hier kündigte der österreichische Gesundheitsminister Mückstein an, dass es auch eine vierte und dann mutmaßliche weitere Spritzen geben werde.

Mückstein zur 4. und 5. Spritze [Video]
Noch im September hatte die EU verlautbart: „Auffrischungsimpfungen sind derzeit nicht Teil der Marktzulassung von Covid-19-Impfstoffen und wurden mangels ausreichender Daten noch nicht von der EMA wissenschaftlich bewertet“ (Quelle). Am besten ist da doch, wir lassen alle die Ärmel gleich oben:

Werbung vs. Realität